Russland

+++ bitte besuchen Sie auch meine online Reiseführer für tropische Länder und Inseln - aktuelle Infos, Fotos, Karten und online Buchung zum besten Preis +++  

 

Über Russland

Russland ist das mit 17,1 Mio. Qkm Fläche bei weitem größten Land der Erde. Es ist damit etwa so groß wie ganz Südamerika. 3,95 Mio. qkm liegen westlich des Urals im europäischen Teil. Hier leben etwa 75% der Bevölkerung von 142 Mio., insbesondere in den Ballungszentren entlang der Wolga und ihren Nebenflüssen: Moskau, Nishni Novgorod, Kasan, Samara, Wolgograd. Die Bevölkerungsdichte ist mit 26 Einw/Qkm bei weitem geringer als die in Mitteleuropa: Deutschland: 226; Österreich: 101; Schweiz: 199.

Der Ural trennt den Westteil vom asiatischen Russland, das auch gesamt als Sibirien bezeichnet wird. Es ist mit 13,12 Mio. Qkm so groß wie ein ganzer Kontinent (deutlich größer als China oder die USA) und mit wenigen Millionen Menschen kaum besiedelt. Die Bevölkerungsdichte beträgt hier in weiten Teilen nur einen Einwohner pro Qkm.

Von Sankt Petersburg bis Wladiwostok sind es Luftlinie 6.544 Km, bis nach Petropawlowsk-Kamchatsky 6.645 Km, und bis nach Naukan im äussersten Osten Sibiriens 5.918 Km. Die Entfernung überspannt neun Zeitzonen. Die Größe und Weite Russlands ist unbeschreiblich und kaum vorstellbar. Sie hat seit Jahrhunderten starken Einfluss auf die Seele der Russen und auch ein wenig auf das Gemüt. Die großen Entfernungen und die Schwierigkeiten, die mit einer Bewirtschaftung und Besiedlung Sibiriens einhergehen, erzeugen Demut und Gelassenheit, vor allem gegenüber der Natur.

Fast 60% der Landesfläche liegt im arktischen Gürtel nördlich des 60. Breitengrades. Hier steigen die Durchschnittstemperaturen auch in den Sommermonaten kaum über den Gefrierpunkt. Der Boden ist mit Dauerfrost versiegelt und nicht zu bewirtschaften, und im Winter können die Temperaturen bis minus 70 Grad sinken. Selbst die großen Ströme frieren zu. Ein Fortkommen ist nur mit Schneefahrzeugen und Flugzeugen oder Helikoptern möglich.

Angeln im Ural

Taigahütte

Zelten im Ural

Etwas anders verhält sich das Klima in Südsibirien. Zwar herrschen auch hier lange und eisige Winter, aber im Sommer kann das Thermometer bis weit über zwanzig Grad steigen und warme Sommertage erzeugen. In Westrussland reichen die Klimazonen am Schwarzen Meer bis in die Subtropen. Es ist das ganze Jahr frostfrei und angenehm warm. Hier liegt die Olympiastadt Sotschi, die eine attraktive Kombination aus Seeklima und Hochgebirge mit Wintersportmöglichkeiten im Kaukasus bietet.

Russland ist ein wildes Land, in der die Natur und das Klima die Maßstäbe setzen. Es gibt sowohl riesige Waldgebiete, als auch alle Arten von Gebirgen, Tiefebenen, Sümpfe. Und vor allem gibt es unzählige Seen und Flüsse. Die höchsten Berggipfel reichen im Kaukasus weit über 5.000m und im südsibirischen Gebirge an der Grenze zur Mongolei bis weit über 4.000m. In Kamtschatka stehen 160 Vulkankegel, die ebenfalls zum Teil bis weit über 4.000m hoch reichen. Russland ist damit auch ein reiches Land an Holz und Wasser.

In den Wäldern und Bergen leben Braunbären, Wölfe, kleine Pelztiere, Tiger, Leoparden, Elche und viele andere Wildtiere. Verschiedenste Adler kreuzen die Lüfte, darunter der Riesenseeadler auf Kamtschatka.

Sibirischer Tiger

Kamtschatka Seeadler

Russischer Braunbär

Russland ist sowohl Agrarland, als auch Industrieland. Viele Menschen leben noch immer in ärmlichen Verhältnissen auf dem Lande, weit entfernt von Moskau. Die kommunistischen Jahrzehnte haben die Entwicklung Russlands in vielen Bereichen behindert. Erst seit Beginn des neuen Jahrtausends holt Russland massiv auf. Im Bereich Rüstungs- und Weltraumindustrie gehört es zur Weltspitze. Und seit Kurzem ist Russland auch größter Weizenproduzent der Welt. Die Schwarzerdeböden in den Steppen Südrusslands zählen zu den fruchtbarsten der Welt.

Russland´s Erde birgt immense Bodenschätze. Seit Jahrzehnten lebt es vor allem vom Export von Gas und Erdöl. Es besitzt die größten Gasvorkommen der Erde und die zweitgrößten Ölfelder. Auch bei Kohle, Eisenerz, Uran und anderen Metallen zählt es zu den größten Fördern und Anbietern. In gigantischen unterirdischen Gebieten schlummern noch große Reserven. Dazu zählen auch Vorkommen an anderen Schätzen wie Gold, Silber, Palladium, Kupfer, Nickel, Aluminium, Diamanten, andere Edelsteine oder seltene Erden. Allerdings ist die Erkundung und der Abbau aufgrund der gefrorenen Böden sehr aufwendig und teuer. Große und wichtige Abbauzentren sind der südliche Ural, das sibirische Tiefland, die Region westlich vom Baikalsee, die Halbinsel Kola oder das Einzugsgebiet der Lena.

Ural

Ural

Komi / Ural

Nicht zuletzt ist Russland ein faszinierendes Reiseland, dass gerade erst beginnt, sein Potenzial für den Tourismus zu entwickeln. Nicht nur die Städte des Westens, sondern die Bergregionen oder Wälder und Seen laden ein zu naturnahen Aktivitäten wie Wandern, Angeln, Bergsteigen oder Outdoorsport. Kamtschatka, das südsibirische Bergland, der Baikalsee, der Kaukasus oder die Wälder der südlichen Taiga sind von faszinierender Schönheit und Ursprünglichkeit.

Allerdings muss man Zeit haben für Russland, denn die Dimensionen und Distanzen sind nichts für kurze Reisetrips.

 

 


schnell den besten Flugpreis finden

 

Russland Fotoschau

 

Videos

Queensland - Australien

 

Russlandkarte

 

Internet Service und Dienstleistung

 

herzlichen Dank tropical-travel.deImpressum - Kontakt © tropical-travel.de 2016 -

 Autor  - über mich

online Reiseführer - Flugpreisvergleiche - Reise-News

Top-Banner-Fotos: andersonrise | 123RF.com - vladitto | 123RF.com